Navigation überspringen
Unsere Website unterstützt die Browser-Version, die Sie derzeit verwenden, nicht mehr Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie auch weiterhin unsere Website in bester Weise nutzen können.

Upgrades

Flexibel. Anpassbar. Weniger Einschränkungen. Hallo, PlusPoints!

Regional Premier Upgrades und Global Premier Upgrades werden ab diesem Herbst zu PlusPoints. Dieser neue, innovative Vorteil bietet Ihnen die Möglichkeit, PlusPoints ganz flexibel nach Ihren Wünschen zu nutzen. Inlandsflüge und internationale Flüge, United Premium PlusSM oder United Polaris® Business Class … was immer Sie wollen. Sie können PlusPoints-Upgrades sogar auf united.com oder in unserer mobilen App beantragen.

Sie haben bestehende Regional Premier Upgrades oder Global Premier Upgrades? Wir haben die Lösung für Sie: 1 Regional Premier Upgrade wird in 20 PlusPoints umgewandelt und 1 Global Premier Upgrade in 40 PlusPoints.

Hier sind einige spannende Fakten, die Sie über diesen branchenführenden Vorteil wissen sollten:

Wir buchen Ihnen Ihre PlusPoints erst ab, wenn wir das Upgrade Ihres Reiseplans bestätigt haben.

Weitere Informationen

Platinum-Mitglieder können ab sofort auf internationalen Langstreckenflügen ein Upgrade auf die United Polaris Business Class vornehmen.

Weitere Informationen

Mit unserer neuen Skip-Waitlist-Option, die Premier® 1K-Mitgliedern gelegentlich auf ausgewählten Flügen zur Verfügung steht, erhalten Sie gleich nach der Anfrage die Bestätigung Ihres Upgrades – selbst wenn keine Upgrades verfügbar sind.

Weitere Informationen

Mitglieder, die den Premier 1K-Status erreichen, erhalten genügend Punkte für acht Upgrades von United Economy® auf die United Polaris Business Class, einschließlich der 40 PlusPoints, die sie durch den Platinum-Status erhalten haben. Ihre Möglichkeit, mehr PlusPoints für weitere Flüge zu erhalten, bleibt uneingeschränkt.

Weitere Informationen

Unter den Treueprogrammen der US-amerikanischen Fluggesellschaften bietet MileagePlus® die großzügigsten Upgrade-Vorteile für die Mitglieder unserer höchsten Statusstufe. Und PlusPoints macht es sogar noch besser.

Nutzen Sie die PlusPoints so, wie Sie es wollen

Bisher konnten Sie Regional Premier Upgrades nur für berechtigte Kurzstreckenflüge und Inlandsstrecken verwenden, und Global Premier Upgrades waren auf allen Flügen, einschließlich internationaler Langstreckenflüge, verfügbar. Mit PlusPoints können Sie eine Welt voller Möglichkeiten freischalten.

Kurzstreckenflüge

Upgrade von:Upgrade auf:PlusPoints
United Economy®United First® oder United Business®20
United EconomyUnited Premium Plus20
United Premium PlusUnited Business10

Kurzstreckenflüge sind Flüge ohne United Polaris Business und umfassen Flüge innerhalb der USA, einschließlich Alaska, Hawaii und Premium-Transkontinentalflügen; Flüge zwischen den USA und Kanada; Bogota, Kolumbien; Mittelamerika; Karibik; Mexiko und Quito, Ecuador; Flüge zwischen Guam und Honolulu, einschließlich Island-Hopper-Flügen; und innerasiatische Flüge.

Kurzstreckenflüge von und in die USA

Langstreckenflüge

Upgrade von:Upgrade auf:PlusPoints
Ermäßigte Economy*United Polaris Business80
United EconomyUnited Polaris Business40
United Premium PlusUnited Polaris Business30
United EconomyUnited Premium Plus20

Langstreckenflüge sind Flüge mit United Polaris Business, einschließlich Flügen zwischen den USA und Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten, Neuseeland, Südamerika und Tahiti.

Langstreckenflüge von und in die USA

Darüber hinaus bieten wir ab sofort die Möglichkeit eines Upgrades von ermäßigten Economy-Tarifen*, für die bislang Einschränkungen galten, auf United Polaris Business. Basic Economy-Tickets sind auch weiterhin nicht zu Upgrades berechtigt.

Möglicherweise haben Sie für dieselbe Einwegroute Upgrades zu unterschiedlichen Preisen angefragt, z. B. Chicago O’Hare nach New York/Newark (20 Punkte) und dann für die Weiterreise von New York/Newark nach London (40 Punkte). Die Kosten für die Anfrage von Upgrades für diese Einwegroute entsprechen dem PlusPoints-Upgrade in der Anfrage mit dem höchsten Preis. Weitere Informationen

* Ermäßigte Economy-Tarifklassen sind S, T, L, K und G.

PlusPoints nach Statusstufe

Premier Platinum- oder Premier 1K-Mitgliedern bieten die PlusPoints mehr Flexibilität als je zuvor.

Platinum-Mitglieder erhalten 40 PlusPoints, die für verschiedene Upgrades verwendet werden können, —darunter für Upgrades auf United Premium Plus oder die United Polaris Business Class auf internationalen Langstreckenflügen, die bisher nicht Teil der Upgrade-Vorteile des Platinum-Status waren.

StatusstufeAktuellNeu
Platinum2 Regional Premier Upgrades*40 PlusPoints*
* Gilt nur für Mitglieder, die alle Anforderungen des Platinum-Status erfüllen.

Hier sind einige Beispiele, wie Sie 40 PlusPoints nutzen können:

40 PlusPoints+ Grafik

1K-Mitglieder erhalten 280 PlusPoints. Für alle, die bereits den Platinum-Status und 40 PlusPoints erhalten haben, sind das insgesamt 320 PlusPoints. Unter den Treueprogrammen der US-amerikanischen Fluggesellschaften bietet MileagePlus die großzügigsten Upgrade-Vorteile für die Mitglieder unserer höchsten Statusstufe – und PlusPoints macht sie noch besser.

StatusstufeAktuellNeu
Platinum2 Regional Premier Upgrades40 PlusPoints
1K2 Regional Premier Upgrades und 6 Global Premier Upgrades*280 PlusPoints (plus die 40, die Sie mit dem Platinum-Status erhalten haben)
1K bei Erhalt zusätzlicher Upgrades1 Global Premier Upgrade für je 25.000 PQM oder 30 PQSZusätzliche 40 PlusPoints für je 25.000 PQM oder 30 PQS
*Gilt nur für Mitglieder, die alle Anforderungen des 1K-Status erfüllen.

Stufenweise PlusPoints im Jahr 2020 erhalten

Nach Erreichen der 18.000 PQP und 54 PQF, die erforderlich sind, um den 1K-Status zu erreichen, erhalten 1K-Mitglieder zusätzlich 20 PlusPoints für jeweils 3.000 PQP, die sie sammeln. Mitglieder, die das höhere 24.000-PQP-Ziel für 1K erreichen, erhalten 40 zusätzliche PlusPoints, nachdem sie 1K erreicht haben, weil sie 6.000 PQP über die niedrigeren 18.000-PQP-Anforderungen hinaus erhalten haben.

Für Mitglieder, die bereits den 1K-Status erhalten haben, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, 320 PlusPoints zu nutzen:

320 PlusPoints+ Grafik
3 Million Miler, die die Anforderungen für den 1K-Status im Programmjahr nicht erfüllen, erhalten 280 PlusPoints.

Skip Waitlist

Gelegentlich können unsere 1K-Mitglieder bei Reisen auf ausgewählten internationalen Langstreckenflügen zusätzliche PlusPoints nutzen, um ein bestätigtes Upgrade zu erhalten.

Wenn die Skip-Waitlist-Option verfügbar ist, können Sie entweder für weniger PlusPoints ein Upgrade auf unserer Standard-Warteliste anfragen oder zusätzliche PlusPoints nutzen, um die Warteliste zu überspringen und Ihr Upgrade direkt bestätigt zu bekommen, auch wenn das Upgrade-Kontingent gesperrt ist.

Die Verfügbarkeit der Skip-Waitlist-Option auf internationalen Langstreckenflügen wird variieren. Um einen Anspruch darauf zu haben, müssen Sie in einem berechtigten Tarif* reisen und das Upgrade mindestens 30 Tage vor Abflug anfragen. Weitere allgemeine Geschäftsbedingungen

* Berechtigte Tarifklassen sind O, A, und R (für United Premium Plus auf United Polaris Business); Tarifklassen Y, B, M, E, U, H, Q, V, W (für Economy auf United Polaris Business); Tarifklassen Y, B, M, E, U, H, Q, V, W, S, T, L, K, (für Economy auf United Premium Plus).

Die Details

PlusPoints können für jede beliebige Kombination von Flügen auf Ihrer gesamten Reise verwendet werden. Das bedeutet, dass Sie, wenn Sie einen Flugplan mit mehreren Flugsegmenten haben, Upgrades für einzelne Flugsegmente oder die gesamte Richtung der Reise anfragen können.

Nach Einführung der PlusPoints können Sie PlusPoints-Upgrade-Anfragen bei der Buchung über die erweiterte Suche auf united.com vornehmen. Darüber hinaus können Sie sich bestehende Reservierungen ansehen und auf united.com oder über die mobile App ein “Upgrade” anfragen.

Bei der Buchung werden Ihre PlusPoints als “verfügbar”, “angefragt” oder “abgebucht gekennzeichnet”.

  • Verfügbar: PlusPoints, die für zukünftige Upgrades genutzt werden können
  • Angefragt: PlusPoints, die für die Anfrage von auf der Warteliste stehenden Upgrades genutzt wurden (nicht aus Ihrem zur Verfügung stehenden Guthaben zurückbehalten)
  • Abgebucht: PlusPoints, die bereits für bestätigte Upgrades genutzt wurden

Ihnen wird nur das erhaltene Upgrade mit dem höchsten Preis berechnet. Ihre Reise könnte also sowohl ein Kurzstrecken-Upgrade für 20 Punkte als auch ein Langstrecken-Upgrade für 40 Punkte umfassen, der PlusPoints-Gesamtpreis der Anfrage läge dennoch bei 40 Punkten – also den Kosten des Upgrades mit dem höchsten Preis in der Anfrage. Dies gilt auch, wenn Sie mehr als einen Kurzstreckenflug in Ihrem Flugplan haben – ein großer Vorteil, wenn Sie nicht in einer unserer Drehkreuz-Städte leben und üblicherweise Anschlussflüge zu internationalen Flügen nutzen müssen.

Die aus drei Buchstaben bestehenden Flughafencodes stehen für die folgenden Flughäfen (von links nach rechts): ORD (Chicago O’Hare), EWR (New York/Newark), LHR (London Heathrow)

Der Preis Ihrer Upgrade-Anfrage entspricht dem Upgrade mit dem höchsten Preis in der Anfrage. Ihre PlusPoints werden erst abgebucht, wenn Sie ein Upgrade für mindestens ein Flugsegment aus Ihrer Anfrage erhalten haben. Zu diesem Zeitpunkt buchen wir dann die Gesamtzahl der Punkte ab. Bis wir eins Ihrer Upgrades bestätigen, können Sie mit den PlusPoints, die sich noch auf Ihrem Konto befinden, weitere Upgrade-Wartelistenanfragen für andere Reisen stellen und so Ihre Chancen auf den Erhalt eines Upgrades erhöhen.

Wir buchen nichts ab, bevor wir nicht auch liefern
Die aus drei Buchstaben bestehenden Flughafencodes stehen für die folgenden Flughäfen (von links nach rechts): ORD (Chicago O’Hare), EWR (New York/Newark), LHR (London Heathrow)

Was passiert, wenn nur für einen Teil Ihres Reiseplans ein Upgrade gewährt wird?

Wenn Sie das Upgrade mit dem höchsten Preis in Ihrer Anfrage nicht erhalten, schreiben wir Ihnen die Differenz wieder gut, wenn Sie an Ihrem Zielort ankommen. Sie könnten beispielsweise ein Upgrade von Chicago O’Hare nach London Heathrow mit einem Stopp in New York/Newark beantragen. Wenn Sie ein Upgrade für den Kurzstreckenteil Ihres Reiseplans erhalten, buchen wir trotzdem die Gesamtzahl an PlusPoints ab, da wir weiter versuchen werden, Ihnen auch ein Upgrade für Ihren Langstreckenflug nach London Heathrow zu beschaffen. Wenn Sie das Upgrade für Ihren Langstreckenflug nach London nicht bekommen, wird die Differenz Ihrem Konto nach Ankunft wieder gutgeschrieben.

Die aus drei Buchstaben bestehenden Flughafencodes stehen für die folgenden Flughäfen (von links nach rechts): ORD (Chicago O’Hare), EWR (New York/Newark), LHR (London Heathrow)

Die PlusPoints werden wie folgt umgerechnet:

JetztAb dem 4. Dezember 2019
1 Regional Premier Upgrade20 PlusPoints
1 Global Premier Upgrade40 PlusPoints

Wenn Sie bestehende Upgrade-Anfragen haben oder planen, vor unserer Umstellung von Regional Premier Upgrades und Global Premier Upgrades auf PlusPoints am 4. Dezember Anfragen einzureichen, müssen Sie Folgendes wissen:

  • Alle Anfragen bleiben mit den PlusPoints-Preisen entsprechend der nachfolgenden Tabelle bestehen, und keine Anfrage ist teurer als im Rahmen des früheren Upgrade-Programms. Bei einigen wird der Preis geringer sein.
  • Wenn Sie eine Anfrage gestellt haben, für die es keine Flugsegmente mit bestätigten Upgrades gibt, bleibt die Anfrage bestehen. Ihre PlusPoints werden jedoch Ihrem verfügbaren Guthaben wieder hinzugefügt, bis wir ein Upgrade bestätigen können.
  • Wenn Sie ein Global Premier Upgrade angefragt haben, dessen Preis bei weniger als 40 PlusPoints liegen würde, wie zum Beispiel für einen Inlands- oder Kurzstreckenflug, erhalten Sie umgehend eine Gutschrift über die Differenz.
  • Wenn Sie das Upgrade mit dem höchsten PlusPoints-Preis nicht erhalten, erhalten Sie nach Ankunft an Ihrem Zielort eine Gutschrift über die Differenz der PlusPoints – auch wenn Sie Ihre Anfrage vor der Umstellung auf PlusPoints mit einem Global Premier Upgrade oder einem Regional Premier Upgrade gestellt haben.
Die vollständigen allgemeinen Geschäftsbedingungen des PlusPoints-Programms finden Sie unter united.com/upgrades

FAQs

United entwickelt unser Upgrade-Vorteilsprogramm weiter, um unseren höchstgeschätzten Mitgliedern mehr Möglichkeiten zu geben, Ihre Upgrade-Vorteile auf unterschiedliche Weise zu nutzen. Heute wird ein ganzes Global Premier Upgrade genutzt, wenn das Mitglied ein Upgrade von Economy auf United Premium Plus oder von Economy auf United Polaris Business vornimmt, obwohl der Wert dieser zwei Upgrades nicht gleich ist. Wenn ein Mitglied eine Anfrage für ein Global Premier Upgrade für einen Inlands- oder Kurzstreckenflug stellt, gilt das Global Premier Upgrade als genutzt, wenn das Upgrade bereitgestellt wird. Dank PlusPoints müssen die Mitglieder nun weniger Punkte für ein Upgrade von Economy auf United Premium Plus verwenden als für ein Upgrade von Economy auf United Polaris Business, und die Preise für Kurzstrecken-Anfragen werden ebenfalls geringer sein als für Langstreckenanfragen.

Ab sofort können Sie so viele Upgrades anfragen, wie Sie möchten, solange der Preis der einzelnen Upgrades die Gesamtzahl Ihres PlusPoints-Guthabens nicht übersteigt. Wir werden Ihre PlusPoints erst abbuchen, wenn wir mindestens eins der Upgrades in Ihrer Anfrage bereitgestellt haben.

  • Wir buchen Ihnen Ihre PlusPoints erst ab, wenn wir das Upgrade Ihres Reiseplans bestätigt haben.
  • Platinum-Mitglieder können ab sofort auf internationalen Langstreckenflügen ein Upgrade auf United Polaris Business und United Premium Plus vornehmen. Unsere neue Skip-Waitlist-Option für Premier 1K-Mitglieder wird gelegentlich auf ausgewählten internationalen Langstreckenflügen zur Verfügung stehen und ermöglicht es Ihnen, gleich nach der Anfrage die Bestätigung für Ihr Langstrecken-Upgrade zu erhalten – selbst wenn kein Upgrade-Kontingent verfügbar ist.
  • Unter den Treueprogrammen der US-amerikanischen Fluggesellschaften bietet MileagePlus® die großzügigsten Upgrade-Vorteile für die Mitglieder seiner höchsten Statusstufe.
  • 1 Regional Premier Upgrade = 20 Punkte
  • 1 Global Premier Upgrade = 40 Punkte

Am 4. Dezember werden wir alle verbleibenden Global Premier Upgrades und Regional Premier Upgrades in PlusPoints umwandeln. Alle bereits gestellten Upgrade-Anfragen für Flüge ab dem 4. Dezember werden ebenfalls umgewandelt.

  • Ihre Anfrage für ein Global Premier Upgrade könnte mit PlusPoints einen geringeren Preis haben. Sie haben beispielsweise eine Anfrage für ein Global Premier Upgrade für einen Inlandsflug gestellt. Ihr Global Premier Upgrade ist 40 PlusPoints wert, aber Sie nutzen nur 20 Punkte, da der Preis für Kurzstrecken geringer ist1.
  • Wenn Sie eine Anfrage für einen Flug mit Abflug am oder nach dem 4. Dezember 2019 gestellt haben und noch keine Upgrades für einzelne Flugsegmente bestätigt wurden, bleibt die Anfrage bestehen. Sie erhalten jedoch umgehend eine PlusPoints-Rückerstattung in Höhe des Werts des Regional Premier Upgrades oder Global Premier Upgrades, das Sie für die Anfrage verwendet haben. PlusPoints werden erst abgebucht, wenn wir ein Upgrade bestätigen konnten.
  • Wenn Sie das Upgrade mit dem höchsten PlusPoints-Preis nicht erreichen, erhalten Sie nach Ankunft an Ihrem Zielort eine Gutschrift über die Differenz der PlusPoints – auch wenn Sie Ihre Anfrage vor der Umstellung auf PlusPoints mit einem Global Premier Upgrade oder einem Regional Premier Upgrade gestellt haben.
1Wir können die PlusPoints-Preise nicht auf Abflüge vor dem 4. Dezember 2019 anwenden

Berechtigte Mitglieder mit Global Premier Upgrades und Regional Premier Upgrades werden ab dem 4. Dezember 2019 PlusPoints in ihren MileagePlus-Konten sehen. Die Mitglieder werden sehen, dass Ihrem Konto PlusPoints gutgeschrieben werden, wenn sie den Platinum- und 1K-Status erhalten, so wie dies heute mit Regional Premier Upgrades und Global Premier Upgrades geschieht.

  • Bestehende Anfragen unter Verwendung von Regional Premier Upgrades und Global Premier Upgrades für Flüge ab dem 4. Dezember 2019 werden in PlusPoints umgewandelt.

Sie können Upgrades mit PlusPoints über folgende Kanäle anfragen:

  • united.com
  • Mobile App
    Apple und das Apple-Logo sind in den USA und anderen Ländern eingetragene Marken von Apple Inc. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.
    Google Play und das Google Play-Logo sind Marken von Google Inc.

Wir buchen den vollständigen Preis für die Anfrage ab, wenn wir das erste Upgrade in Ihrer Anfrage bereitstellen, wobei es sich um jedes der darin enthaltenen Flugsegmente handeln kann. Dadurch ist der weitere Versuch möglich, die verbleibenden Upgrades in Ihrer Anfrage freizugeben.

  • Beispielsweise könnte Ihre PlusPoints-Upgrade-Anfrage zwei Flugsegmente, Chicago nach New York/Newark für 20 PlusPoints und New York/Newark nach London für 40 PlusPoints, umfassen.
  • Der Preis der Anfrage entspricht dem Upgrade mit dem höchsten Preis in der Anfrage (40 PlusPoints).

Auch wenn ein Upgrade mit einem geringeren Preis (Chicago nach New York/Newark, für 20 PlusPoints) zuerst bestätigt wird, buchen wir dennoch den Gesamtpreis der Anfrage von 40 PlusPoints ab. Dieser Betrag wird vom verfügbaren PlusPoints-Guthaben des Mitglieds abgebucht, während wir versuchen, das verbleibende Upgrade, New York/Newark nach London, freizugeben.
PlusPoints werden immer erst abgebucht, wenn das Upgrade für den ersten Flug auf Ihrem Flugplan freigegeben wird. Mit den PlusPoints, die sich noch auf Ihrem Konto befinden, können Sie weitere Upgrade-Wartelistenanfragen stellen und so Ihre Chancen auf den Erhalt eines Upgrades erhöhen.

Ihnen wird nur die Upgrade-Anfrage mit dem höchsten Preis berechnet. Wenn Ihre Reise also sowohl Kurzstrecken- (20 Punkte) als auch Langstreckenflüge (40 Punkte) umfasst, betragen Ihre Gesamtkosten 40 Punkte. Dies gilt auch, wenn Sie mehr als einen Kurzstreckenflug in Ihrem Flugplan haben – ein großer Vorteil, wenn Sie nicht in einer unserer Drehkreuz-Städte leben und üblicherweise zwei Anschlussflüge zu internationalen Flügen nutzen müssen. Wenn Sie letztendlich das angefragte Upgrade mit dem höchsten PlusPoints-Preis nicht erhalten, erhalten Sie nach Landung an Ihrem Zielort eine Teilrückerstattung.

Wenn Sie das angefragte Upgrade mit dem höchsten Preis nicht erhalten, wir Ihnen aber PlusPoints abgebucht haben, da Sie mindestens ein Upgrade erhalten haben, erhalten Sie bei Ankunft an Ihrem Zielort eine PlusPoints-Gutschrift. Die Gutschrift entspricht der Differenz zwischen dem PlusPoints-Preis der Anfrage und dem PlusPoints-Upgrade mit dem höchsten Preis, das Sie erhalten haben.

  • Beispielsweise könnte Ihre PlusPoints-Upgrade-Anfrage zwei Flugsegmente, Chicago nach New York/Newark (20 PlusPoints) und New York/Newark nach London (40 PlusPoints) umfassen.
  • Möglicherweise haben Sie nur für den Flug von Chicago nach New York/Newark (20 PlusPoints) ein Upgrade erhalten.
  • Wenn Sie kein Upgrade für den Flug von New York/Newark nach London mit einem Wert von 40 PlusPoints erreichen, erhalten Sie bei Landung an Ihrem endgültigen Zielort eine Gutschrift von 20 PlusPoints.
  • Die Gutschrift von 20 PlusPoints auf Ihr verfügbares Guthaben ist die Differenz zwischen dem Preis der Anfrage (40 PlusPoints) und dem PlusPoints-Upgrade mit dem höchsten Preis, das Sie erhalten haben (20 PlusPoints).

Sie können PlusPoints-Anfragen, für die Sie bereits ein Upgrade erhalten haben, nicht stornieren.

PlusPoints geben uns die Flexibilität, Ihnen neue Upgrade-Optionen anzubieten. Sie können ab sofort mehr PlusPoints nutzen, um Upgrades von preisreduzierten Economy-Tarifen (Tarifklassen S, T, L und K) auf United Polaris Business anzufragen. Mit Global Premier Upgrades war die Anfrage eines Upgrades von einer preisreduzierten Economy-Tarifklasse auf United Polaris Business nicht möglich.

Sie können zusätzliche PlusPoints nutzen, um eine neue Upgrade-Anfrage für Flugsegmente zu stellen, die in der ursprünglichen Anfrage nicht enthalten waren, sie können jedoch zu einer bereits gestellten Upgrade-Anfrage keine Segmente hinzufügen. Anfragen, zu denen noch keine Upgrades gewährt wurden, können storniert werden.

  • Beispielsweise könnte Ihr Flugplan bis hin zu ihrem endgültigen Zielort zwei Flugsegmente enthalten: Chicago nach New York/Newark und New York/Newark nach London.
  • Sie könnten eine Anfrage ausschließlich für den Flug von New York/Newark nach London stellen. Die Anfrage kann storniert werden, solange noch kein Upgrade gewährt wurde.
  • Wenn Sie nach Erhalt eines Upgrades für den Flug von New York/Newark nach London auch noch den Flug von Chicago nach New York/Newark hinzufügen möchten, erfordert dies eine neue PlusPoints-Anfrage, die zusätzliche PlusPoints kostet.

Der vollständige Preis Ihrer Anfrage (entsprechend dem PlusPoints-Upgrade mit dem höchsten Preis in Ihrer Anfrage) wird abgebucht, um sicherzustellen, dass Sie das Upgrade mit dem höheren Preis erhalten können, sofern dieses verfügbar wird. Wenn Sie das Upgrade mit dem höchsten Preis in Ihrer Anfrage nicht erreichen, erhalten Sie eine Gutschrift auf Ihr Konto, wenn Sie an Ihrem Zielort ankommen. Diese Gutschrift entspricht der Differenz zwischen dem Preis Ihrer Anfrage und dem Preis der Upgrades, die Sie tatsächlich erhalten haben. Skip-Waitlist-Upgrades können nicht zurückerstattet oder Ihrem Konto teilweise wieder gutgeschrieben werden, da sie zum Zeitpunkt der Anfrage bestätigt werden.

Sie können so viele Upgrades anfragen, wie dies mit den PlusPoints in Ihrem verfügbaren Guthaben möglich ist.

  • Wenn Sie zum Beispiel 20 PlusPoints in Ihrem verfügbaren Guthaben haben, können Sie kein Upgrade für 40 PlusPoints anfragen.
  • Sie können sich jedoch auf die Warteliste für so viele Upgrades für 20 PlusPoints setzen lassen, wie Sie möchten.
  • PlusPoints werden erst dann von Ihrem Konto abgebucht, wenn das Upgrade bestätigt wird.

Sie können die Möglichkeit, mehr Upgrades anzufragen, als Sie PlusPoints haben, nicht ausschalten. Sie werden aber benachrichtigt, wenn Sie nicht genügend PlusPoints haben, um alle von Ihnen angefragten Upgrades abzudecken. Sie können dann Anfragen entfernen, um sicherzustellen, dass Sie bei bestimmten Anfragen auf der Upgrade-Warteliste nicht übergangen werden. Angefragte Upgrades können nicht nach Priorität geordnet werden. Sie werden bestätigt und abgebucht, sobald ein Upgrade-Platz auf einem Flugsegment in der Anfrage verfügbar wird.

Gelegentlich können unsere 1K-Mitglieder zusätzliche PlusPoints nutzen, um auf ausgewählten internationalen Langstreckenflügen ein bestätigtes Upgrade zu erhalten.

Wenn die Skip-Waitlist-Option verfügbar ist, können Sie entweder für weniger PlusPoints ein Upgrade auf unserer Standard-Warteliste anfragen oder zusätzliche PlusPoints nutzen, um die Warteliste zu überspringen und Ihr Upgrade direkt bestätigt zu bekommen, auch wenn das Upgrade-Kontingent gesperrt ist. Da Kunden sich mit der Skip-Waitlist-Option ein Upgrade bestätigen lassen können, das andernfalls auf die Warteliste gesetzt worden wäre, sind vor Anfrage Ihres Upgrades wichtige Einschränkungen zu beachten. Diese Anfragen müssen mindestens 30 Tage vor Abflug gestellt werden und können nicht geändert oder zurückerstattet werden. Skip-Waitlist-Upgrades sind nicht auf andere Flüge übertragbar, und auch wenn Skip-Waitlist-Upgrades an Begleitpersonen weitergegeben werden können, muss der PlusPoints-Kontoinhaber in jedem Fall mitreisen. Wenn Sie ein Skip-Waitlist-Upgrade haben und Ihren Flugplan bzw. Ihre Flüge ändern möchten, werden für eine neue Upgrade-Anfrage zusätzliche PlusPoints fällig.

Die Skip-Waitlist-Option steht nur gelegentlich für ausgewählte internationale Langstreckenflüge zur Verfügung. Die Verfügbarkeit der Skip-Waitlist-Option variiert und basiert auf einer Reihe von Faktoren. Sie müssen jedoch 1K-Mitglied mit einer ausreichenden Zahl von PlusPoints sein und Ihre Anfrage mindestens 30 Tage vor Abreise stellen.

Sobald Sie ein Skip-Waitlist-Upgrade für einen Flugplan beantragen, wird dieses Upgrade sofort bestätigt und kann nicht mehr storniert oder auf einen anderen Flug übertragen werden. Wenn Sie Flüge ändern, werden Ihnen die PlusPoints für Ihr Skip-Waitlist-Upgrade nicht zurückerstattet.

  • Sie könnten zum Beispiel eine Skip-Waitlist-Anfrage für einen Flugplan stellen und sich zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, dass Sie Flüge ändern möchten.
  • Ihr bestätigtes Skip-Waitlist-Upgrade wird nicht auf Ihren neuen Flug übertragen.
  • Wenn Sie ein Upgrade für Ihren neuen Flug anfragen möchten, benötigen Sie zusätzliche PlusPoints, die dem PlusPoints-Preis des angefragten Upgrades entsprechen.

Nein, Ihre Upgrades haben keinen Einfluss auf die Anforderungen für Ihren Premier-Status. Der Erhalt des Premier-Status hat allerdings Einfluss auf Ihre PlusPoints. Mit Erhalt des Platinum-Status erhalten Sie 40 PlusPoints. Mit Erhalt des 1K-Status erhalten Sie zusätzlich 280 PlusPoints. Nach Erhalt des 1K-Status können Sie durch weitere Flüge zusätzliche PlusPoints sammeln.

PlusPoints können für Flüge mit United, United Express und ausgewählten United-Partnern genutzt werden: Alle Flüge mit Nippon Airways (ANA), Lufthansa und Copa. Alle Upgrades auf Partnerflügen kosten 40 PlusPoints, und Ihre PlusPoints für Partnerflüge werden stets zum Zeitpunkt der Anfrage abgebucht.

Nein. Bei den kostenlosen Premier Upgrades gibt es keine Änderungen. Somit erhalten Mitglieder mit Premier-Status bei Verfügbarkeit weiterhin kostenlose Upgrades als Dank für ihre Treue.

Nur PlusPoints werden zum Zeitpunkt der Bestätigung abgebucht. Meilen und Zuzahlungen für MileagePlus-Upgrade-Prämien werden weiterhin bei Stellen der Upgrade-Anfrage fällig.

Nein, sie fallen nicht weg.

Die MileagePlus-Upgrade-Prämien werden weiterhin so funktionieren wie bisher.

Platinum-Mitglieder hatten bisher nicht die Möglichkeit, Ihre Premier-Vorteile für ein Upgrade auf internationalen Langstreckenflügen zu nutzen. Mit PlusPoints geben wir Platinum-Mitgliedern die Möglichkeit, ihre PlusPoints ganz nach ihren Wünschen zu nutzen, also auch für ein Upgrade auf United Premium Plus oder United Polaris Business auf internationalen Langstreckenflügen.

Ja. Mit PlusPoints geben wir den Nutzern auch die Möglichkeit anzupassen, für welche Segmente sie PlusPoints nutzen möchten. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen ein Inlandsflug-Upgrade berechnet wird, oder wenn Sie nicht möchten, dass Ihre PlusPoints abgebucht werden, bevor Ihr Upgrade für das Langstreckensegment bestätigt wird, fragen Sie bitte nur ein Upgrade für das Langstreckensegment an. Denken Sie daran: Es ist nicht möglich, Segmente zu einem Upgrade hinzuzufügen, nachdem es eingereicht wurde. Zusätzliche Upgrade-Anfragen würden zusätzliche PlusPoints erfordern.

Die Skip-Waitlist-Option ist ein neues Produkt, das es Ihnen erlaubt, sich einen Premium-Sitzplatz bestätigen zu lassen, wenn das Upgrade-Kontingent gesperrt ist. Dieser Vorteil steht exklusiv Mitgliedern mit 1K-Status zur Verfügung, weshalb diese Mitglieder für die Inanspruchnahme dieses Vorteils auch mitfliegen müssen. Alle anderen PlusPoints-Upgrades können vom Premier-Mitglied auch an einen anderen Reisenden weitergegeben werden, ohne dass das Mitglied mit auf der Reservierung stehen muss.

Da es Ihnen die Skip-Waitlist-Funktion erlaubt, einen Premium-Sitzplatz zu reservieren, wenn Upgrades andernfalls nicht verfügbar wären, kann ein Skip-Waitlist-Upgrade nicht für andere Flüge erneut bestätigt werden, sollten Sie Ihren Flugplan ändern. Darüber hinaus werden PlusPoints nicht gutgeschrieben, sollten Sie sich nach Buchung entscheiden, auf ein Skip-Waitlist-Upgrade zu verzichten. Kunden, die ihre Reisepläne unfreiwillig ändern, beispielsweise aufgrund von außerplanmäßigem Betrieb, Stornierungen und Flugplanänderungen, haben ein Anrecht auf eine vollständige Erstattung der PlusPoints, wenn es uns nicht möglich ist, ihr Upgrade erneut zu bestätigen.

Mithilfe der PlusPoints können wir die Preise für Upgrade-Anfragen je nach Art des Sitzplatzes, den Sie erworben haben und auf den Sie ein Upgrade vornehmen wollen, festlegen. Für Kunden, die mehr für die Buchung eines United Premium Plus-Sitzplatzes ausgegeben haben, bieten wir einen geringeren PlusPoints-Preis für ein Upgrade auf United Polaris Business (30 PlusPoints) an als für Upgrade-Anfragen von Economy auf United Polaris Business (40 PlusPoints).

Ja. Mitglieder, die durch Ihren Million Miler-Status ein Anrecht auf Upgrades haben, erhalten PlusPoints anstatt von Regional Premier Upgrades und Global Premier Upgrades.

PlusPoints-Upgrades können bis zum Check-in-Schluss Ihres Flugs angefragt werden. Bisher konnten wir neue Wartelisten-Anfragen für Global Premier Upgrades und Regional Premier Upgrades nur bis 24 Stunden vor Abflug annehmen. Wartelisten-Anfragen für MileagePlus-Upgrade-Prämien werden weiterhin bis 24 Stunden vor Abflug angenommen.

Mit der Einführung von United Premium Plus in ausgewählten Kurzstreckenmärkten wie Premium-Transkontinentalflügen ist es möglich, eine beliebige Anzahl von PlusPoints Ihres Guthabens zu verwenden. Wenn Sie beispielsweise 40 PlusPoints hatten und ein Upgrade von United Premium Plus auf United Polaris Business für 30 PlusPoints angefragt haben, bleiben Ihnen 10 PlusPoints übrig. Sie können für diesen Betrag ein Kurzstrecken-Upgrade von United Premium Plus auf United Business beantragen oder zusätzliche PlusPoints erhalten, indem Sie entweder den Status 1K erreichen oder nach Erhalt des Status 1K weiter fliegen.

Ja, PlusPoints können, wie derzeit auch Regional Premier Upgrades und Global Premier Upgrades, verfallen. Nach dem Erhalt von PlusPoints mit dem Platinum- oder 1K-Status verfallen Ihre PlusPoints am Ende des Programmjahrs, für das Sie Ihren Status erhalten haben.